Neues aus Arco

Bild des Benutzers Gernot Schobert

Sie sind wieder da. Die Touristen strömen an den Gardasee. Pünktlich mit Beginn der Osterferien setzte die Urlauberflut ins Trentino ein. Gestern war noch alles beschaulich, die Einheimischen waren unter sich, heute, als wäre ein Sack geöffnet worden, kommen die Besucher. Vorbei ist es mit der ruhigen Radtour entlang des Sarcaflusses, vorbei ist es mit den freien Plätzen in den Restaurants, vorbei ist es mit dem ruhigen Leben in der Innenstadt. Arco hat zur Begrüßung seiner Gäste wieder seinen Blumenschmuck angelegt.

Schüler aus Crosne wurden empfangen

Bild des Benutzers Gernot Schobert

Im historischen Rathaus wurden die 23 Jungen und Mädchen aus Crosne empfangen, die am Dienstagabend im Rahmen des Schüleraustauschs zwischen der Schottener Vogelsbergschule und der Schule in Crosne im Vogelsberg angekommen sind. In der Woche davor waren die Schottener in der Stadt in der Nähe von Paris. Vorsitzender Hans Otto Zimmermann, sein Vertreter Gernot Schobert, Rechner Robert Pitz und Schriftführer Walter Lamp hießen die jungen Franzosen und ihre deutschen Gastgeber-Schüler willkommen.

Neues aus Arco

Bild des Benutzers Gernot Schobert

Schottens Partnerstadt Arco ist derzeit noch wie ausgestorben. Wer jetzt noch etwas essen oder trinken möchte, ist schlecht dran. Im Zentrum sind die Bars und Restaurants geschlossen. Ferien bis Mitte Februar oder Mitte März steht auf den Zetteln, die in den Türen hängen. Nur die Chinesen haben an diesem Abend offen. Ihr Restaurant hat keine urlaubsbedingte Schließung, ist sieben Tage in der Woche geöffnet. Gebackener Reis mit Krabben, ein Flasche 0,66 Liter Tschingdao-Bier, ein Euro für das Gedeck, mit 7,20 Euro bin ich dabei.

Immer wieder viele Aktivitäten in 2014 und auch in 2015

Bild des Benutzers Hans Otto Zimmermann

[pd] Terminüberschneidungen und eine ungünstige Wettervorhersage beeinflussten offensichtlich die Mitglieder des Verschwisterungsverein Schotten bei der Teilnahme an der Jahreshauptversammlung, die am letzten Freitag im Januar 2015 im ‘‘Landhaus Appel‘‘ stattgefunden hat. Jedenfalls war die Zahl der Teilnehmer gegenüber früheren Jahren spürbar geringer. Aber das tat der Sache keinen Abbruch. Vorsitzender Hans Otto Zimmermann konnte wiederum von einer großen Zahl von Aktivitäten im Jahr 2014 berichten, ebenso gibt es viele Planungen für das Jahr 2015.

VERSCHWISTERUNGSVEREIN VERMITTELTE 3-MONATIGES SPRACHPRAKTIKUM

Bild des Benutzers Hans Otto Zimmermann

[pd] In den vergangenen drei Monaten – von Ende September bis zum 18. Dezember hatte der Verschwisterungsverein Schotten eine junge Frau aus der italienischen Partnerstadt Arco zu Gast zu einem Sprachpraktikum in Schotten. Arianna Tamis, die junge Frau, hatte sich im Frühsommer an den Präsidenten des Partnerschaftsverein in Arco, Lino Rosà, gewandt und darum gebeten ihr dabei zu helfen in der deutschen Partnerstadt für den Zeitraum von drei Monaten die Möglichkeit zu erhalten, ihre deutschen Sprachkenntnisse zu verbessern.

Tagebuch aus Arco

Bild des Benutzers Gernot Schobert

In Schottens norditalienischer Partnerstadt herrscht derzeit Ruhe – zumindest von Montag bis Donnerstag. Was tun die Verantwortlichen in einem Ort, in dem der Fremdenverkehr eine große Rolle spielt? Sie schaffen zusätzliche Attraktionen. In Arco ist das seit vielen Jahren unter anderem der Weihnachtsmarkt. Der sorgt diesmal vom 21. November bis 5. Januar freitags, samstags und sonntags für Besucherströme, ganz besonders natürlich am Sonntag.

Seiten

Subscribe to Verschwisterungsverein Schotten RSS