Verschwisterungsverein Schotten war beim Stadtfest in Rýmařov/CZ

Bild des Benutzers Hans Otto Zimmermann

[pd] Die Partnerstadt von Schotten in der tschechischen Republik, Rýmarov (Römerstadt), an den Abhängen des Altvatergebirges gelegen, hatte über das Wochenende vom 12. bis 14. Juni zu einem Stadtfest eingeladen. Hintergrund des Festes war die Neugestaltung des Rathausplatzes um das im Jahr 1845 errichtete imposante Rathaus. Gleichzeitig gab es noch eine kleine Erinnerung an die Feier zum 15-jährigen Jubiläum mit der französischen Partnerstadt Crosne, welches im Rahmen der Veranstaltung 'Carnaval de Crosne' über Pfingsten 2015 in Crosne gefeiert worden war. An dem Stadtfest in Rýmarov waren Abordnungen aus den Partnerstädten Crosne/F, Krompachy/SK, Ozimek/PL und Schotten vertreten. Insgesamt 27 Personen waren daran beteiligt, wobei ein Teil davon in Familien und der andere Teil im Brauerei-Hotel ''Exellent'' untergebracht war.

Der überwiegende Teil der Gäste hatte die Anreise bereits am 11.06. absolviert, weil bereits ab demMorgen des folgenden Tages die unterschiedlichen Programmteile des Stadtfestes in lockerer Abfolge gestaltet wurden. Dennoch verständigten sich die Delegationen darauf, dass man zunächst einmal einen kleinen Stadtrundgang absolvierte, weil zum Teil durch die inzwischen durchgeführten Kommunalwahlen in einzelnen Städten sich die verantwortlichen Personen – Bürgermeister, Parlamentsvorsteher und -mitglieder – geändert haben und diese vorher noch nicht in Rymarov gewesen waren und somit die Stadt – außer vom Internet her – nicht kannten. Um die Geschichte von Rýmarov kennen zu lernen, startete der Besuch im Museum, wo durch eine fachkundige Führung die Historie der ehemals deutschen Siedlung Römerstadt, die im wesentlichen im 13. Jh. beginnt, erläutert wurde. Bei dem Stadtrundgang durfte natürlich nicht die in einem alten Lindenhain gelegene ''Lindel-Kapelle'', eine wunderschöne, restaurierte Barock-Kirche aus dem frühen 18. Jh.. Am späten Nachmittag und während der Abendveranstaltungen mischten sich Gäste unter die zahlreichen Besucher auf dem Stadtplatz und lauschten der Musik der verschiedenen. Die Stadtverwaltung von Rýmarov hatte wirklich keine Kosten gespart. Von der lateinamerikanischen Trommelmusik bis hin zu der sehr professionellen tschechischen ''Beatles Revival Band'' waren alle Musikrichtungen vertreten. Den Abschluss des Stadtfestes bildete um Mitternacht ein großes Höhenfeuerwerk.

Der folgende Samstag war der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung vorbehalten. Mit dem Bus wurde die Ziele angefahren. Als erstes wurde dem Schloss in Velké Losiny ein Besuch unter fachkundiger Führung abgestattet. Velké Losiny, ehemals Groß Ullersdorf, mit seinem Schloss gehörte ursprünglich zum Besitz einer Nebenlinie des Herrscherhauses des Freistaates Lichtenstein. Dementsprechend pompös und reichhaltig war das Schloss auch errichtet und ausgestattet worden, was noch heute am Interieur festgestellt werden konnte. Nach dem Schloss stand eine Besichtigung der in Velké Losiny seit dem 16. Jh. ununterbrochen noch produzierenden einzigen Fabrik für handgeschöpftes Büttenpapier nach traditionellem Verfahren aus alten Lumpen hergestellt. Diese Betriebsbesichtigung war für viele der Teilnehmer ein einmaliges Erlebnis, hatten sie doch bisher eine derartiger Herstellungsweise von hochwertigem Büttenpapier noch nicht kennengelernt. Nach dem Mittagessen in dem der Papiermühle angeschlossenen Restaurant mit lokalen Spezialitäten führte die Busfahrt durch das Gebiet des Altvatergebirges, das in seinen höchsten Erhebungen bis auf fast 1.500 m aufragt. Am Abend trafen sich die Gastgeber mit ihren Gästen im Brauerei-Hotel ''Exellent'', bei einem süffigen Bier und musikalischer Begleitung. Bis spät in die Nacht wurde fleißig das Tanzbein geschwungen bevor man sich zur Ruhe begab, denn am nächsten Morgen hieß es schon wieder Abschied nehmen. Drei äußerst interessante Tage waren wie im Flug vergangen. Die Verabschiedung der Delegationen erfolgte in einer so herzlichen Art und Weise, so dass man nicht annehmen konnte, dass sich einige der Beteiligten erst drei Tage vorher kennengelernt hatten.

Die dem Bericht beigefügten beiden Fotos zeigen zum einen des Rathaus in Rýmarov [erbaut 1845] und die gesamte Gruppe der Gäste aus den Partnerstädten bei der Verabschiedung am Sonntagmorgen.
(Weitere Bilder befinden sich der Galerie)