Neues aus Arco

Bild des Benutzers Gernot Schobert

In Arco, der Partnerstadt am Gardasee ist immer was los. So unterhielten anlässlich des Fests der Musik 750 Musiker auf 24 Plätzen die vielen hundert Besucher. Musik an allen Orten, Solisten, Duos, Trios, Kapellen und Rockbands - für jeden Geschmack war zwischen 10 und 24 Uhr etwas dabei. Das Fest wurde am 21. Juni 1982 zum ersten Mal in Frankreich veranstaltet und wird seitdem in rund 130 Ländern und 400 Städten weltweit von Hobby- und Berufsmusikern durchgeführt.

Handel und Wandel bestimmen das Geschäftsleben in Arco, besonders in der Einkaufsstraße Via Segantini tut sich immer etwas. Jetzt hat das Schuhgeschäft Enrico Zanetti (der Inhaber war vor Jahren bei einem Fahrradunfall ums Leben gekommen) geschlossen, nach dem Umbau befindet sich dort ein weiteres Sportgeschäft. Mittlerweile gibt es in Arco im Zentrum fast 20 derartige Läden, die sich in ersten Linie auf Kletterausrüstung spezialisiert haben.
Eis gibt es auch an vielen Stellen. So befinden sich in der Via Segantini und auf dem Platz 3. November vier Eisdielen. Das Besondere daran ist, dass in dreien davon nur Straßenverkauf stattfindet. In der Eisdiele am 3. November-Platz gibt es eine bestuhlte Terrasse. Neu eröffnet wurde eine weitere Eisdiele gegenüber des Springbrunnens/Hotel Olivo. Dort hatte sich in dem Eckhaus bis vor einigen Jahren eine Bar befunden, die dann geschlossen worden war.

1200 Radfahrer hatten in diesen Tagen Arco als Ziel der 12. "Transalp" gewählt. Sie hatten sich in Mittenwald auf die 822 Kilometer lange Strecke begeben und in sieben Etappen 19318 Höhenmeter und 19 Pässe überwunden. Die letzte Etappe von Rovereto nach Arco war mit 78,51 Kilometern die kleinste. Viele Zuschauer hatten sich gegen 11 Uhr zum Zieleinlauf in der Magnolien-Allee eingefunden und feierten die Ankommenden, egal, ob das als ersten nach zweieinhalb Stunden oder als Letzter nach rund acht Stunden war. Alle bekamen ein Finisher-Trikot und eine Medaille, aus einer Fahrradkette gefertigt. Rund 150 Personen kümmerten sich um die Organisation während der Fahrt. Da die Straßen für den normalen Verkehr nicht gesperrt waren, wurden 45 Motorradfahrer und 30 Streckenposten eingesetzt, hinzu kamen 18 Ärzte und Rettungssanitäter oder Krankenschwestern sowie Rettungswagen. Eine enorme logistische Leistung.
Das nächste Großereignis steht bereits bevor - vom 20. bis 26. Juli das Mountain-Bike-Transalp von Oberammergau nach Riva. Gerade im Sommer, wenn die Touristen kommen, gibt es in Arco eine Unmenge an Konzerten. Etwas ganz Besonderes waren die zwölf Stunden Akkordeonmusik. Solisten, Gruppen und Orchester unterhielten einen halben Tag lang die Zuhörer auf Platz an der Kirche. Beim Abschluss-Konzert des Arcoer Ensembles waren es um 500 Freunde der Musik.

Arco hat einen Strand am Sarcafluss. An dem Gewässer, das in den Gardasee mündet, haben Bürger in Eigenleistung eine Bademöglichkeit mit Liegewiese geschaffen. Die Anlage, die sich gegenüber des städtischen Campingplatzes befindet, erfreut sich großer Beliebtheit.
Der Veranstaltungskalender in diesem Monat weist unter anderem ein Konzert "100 Jahre Erster Weltkrieg" mit dem Coro Castel außerhalb in der Natur auf (13. Juli), Kino unter dem Sternenhimmel (16., 23. und 30. Juli), Alpini-Fest (19. und 20. Juli), Kreativ- und Handwerkermarkt (24. Juli), Konzert 70 Jahre Coro Castel auf der Burg (25. Juli), St.-Anna-Markt (26. Juli), Puppentheater für Kinder (29. Juli) sowie Sommer-Karneval vom 31. Juli bis 2. August auf. Wie man sieht, in Arco kommt jeder auf seine Kosten.