Schottener Bürger erhält hohe Auszeichnung von italienischer Partnerstadt Arco

Bild des Benutzers Hans Otto Zimmermann

Verleihung erfolgte im Rahmen des Besuches einer Gruppe der Reservistenkameradschaft der Kreisgruppe Oberhessen in Arco.

(pd) Der Magistrat der Stadt Arco am Gardasee, die seit 55 Jahren Partnerstadt von Schotten ist, hat mit Beschluss vom 04.08.2015 entschieden, dem Schottener Bürger Gernot Schobert mit der Verleihung des ''Bandes in Silber'' eine besonders hohe Auszeichnung und Ehrung zukommen zu lassen. Diese Auszeichnung wurde Gernot Schobert in mehrfacher Hinsicht für seine umfangreichen und vielseitigen Bemühungen zur Gestaltung und Intensivierung der Partnerschaft zwischen den beiden Städten Arco und Schotten zugedacht. Letztlich ist es dem stetigen Bemühen des Geehrten zu verdanken, dass die Partnerschaft in den beiden Städten den Stellenwert erreicht hat, den sie heute genießt.

Insbesondere in der Stadt Arco waren dazu ''harte Bretter zu bohren'', denn über viele Jahre wurde dort die Partnerschaftsarbeit nur von den politisch Verantwortlichen wahrgenommen, was nicht immer den erwünschten Erfolg brachte. Erst nachdem G. Schobert im Jahr 1974, zusammen mit V. Rühl und zwei jungen Damen aus Arco in Rom ein mehrtägiges Seminar zur Aktivierung deutsch-italienischer Partner-schaften besucht hatte, war der 'Knoten geplatzt' und in der Partnerschaft waren Fortschritte zu verzeichnen, ganz besonders, nachdem auf Anregung und tatkräftiger Unterstützung von G. Schobert in der dortigen Stadt der Partnerschaftsverein ARCO OBIETTIVO EUROPA gegründet wurde und Lino Rosà im Jahr 1994 den Vorsitz übernommen hat, den er heute noch innehat.

Parallel dazu wurden von dem Ausgezeichneten, der auch in der Organisation der Bundeswehr-reservisten im Bezirk Oberhessen aktiv tätig ist, die Bande der Freundschaft zwischen den Reservisten der Region Oberhessen und Arco auf- und ausgebaut. Seit nunmehr 15 Jahren fahren Mitglieder der Kreisgruppe Vogelsberg jährlich im Herbst für eine Woche nach Arco, um im dortigen ehemaligen Kampfgebiet des I. Weltkrieges am ''Monte Baldo'' Relikte wie Schützengräben oder Reste von Geschützstellungen als Mahnmal für die Nachwelt zu erhalten. All diese jahrzehntelangen Aktivitäten in der unterschiedlichen Partnerschaftsarbeit wurden vom Magistrat der Stadt zum Anlass genommen, um Gernot Schobert mit dem ''Silbernen Band'' der Stadt Arco auszuzeichnen. In seiner Laudatio zur Verleihungszeremonie brachte der Arco Bürgermeister Alessandro Betta zum Ausdruck, dass das Kollegium der Stadt Arco dankbar ist, einen Mitbürger wie G. Schobert regelmäßig in seiner Stadt zu wissen, der sich den Gedanken des Friedens und der Freundschaft auf seine ''Fahnen geschrieben'' hat. Die Feierstunde wurde von einer großen Zahl Arcoer Bürger begleitet. Darunter die Altbürgermeister Selenio Joppi, Renato Veronesi, Magistratsmitglieder, Stadtverordnete, Vertreter der Feuerwehr und der örtlichen Polizei. Natürlich durften der Vorstand und Mitglieder des Partnerschaftsvereins ARCO OBIETTIVO EUROPA, eine Abordnung der lokalen Reservisten der 'Alpini', der Luftwaffe und der Zivilschutzeinheit NUVOLA nicht fehlen. Die Heimatstadt des Geehrten war bei der Feierstunde durch den stellvertretenden Bürgermeister, 1. Stadtrat Hans Jürgen Jochim, und den Ehrenbürgermeister und Vorsitzenden des Verschwisterungsvereins Hans Otto Zimmermann vertreten, die beide dem Geehrten die Glückwünsche seiner Heimatstadt überbrachten, der Stadt Arco und dem örtlichen Partnerschafts-, verein, der die Anregung für die hohe Auszeichnung gegeben hatte, dankten und in kurzen Redebeiträgen die Arbeit des Geehrten in Schotten in der Stadt und im Verschwisterungsverein würdigten. Mit einem Eintrag in das 'Goldene Buch' der Stadt Arco und der Dankesrede des Geehrten endete die offizielle Feierstunde.

Weitere Fotos zum Artikel finden Sie in der Galerie.